RESET

A Night Without Men

Eine Inszenierung von Trafique

Jede Woche sollen für eine Nacht Männer von den Straßen verbannt werden –
der öffentliche Raum gehört ausschließlich dem „anderen Geschlecht“.

Dieser revolutionäre Vorschlag zur (tendenziellen) Gleichberechtigung der public spaces kommt vor einem fiktiven Parlament zur Abstimmung. Ein politischer Kampf entbrennt, die Fronten sind verhärtet, die Gesellschaft gespalten. Es geht um gesellschaftliche Veränderung, um große politische Ziele, um Einzelinteressen und selbstverständlich um das große Ganze. Gängige Argumentationsstrukturen werden zur Disposition gestellt, das eigene Scheitern öffentlich gemacht und das individuelle Verheddern mit all diesen Leitfäden entfaltet durchaus auch komisches Potential. Hoffentlich.

In Kooperation mit Theater im Bahnhof Graz und Theater im Depot Dortmund.

Im Studio Trafique
Merheimer Straße 292, 50733 Köln

Von und mit Trafique:

Text & Regie: Björn Gabriel
Ausstattung & Produktion: Anna Marienfeld
Video: Lisa Reutelsterz & Anna Marienfeld
Sounddesign: Laura N. Junghanns
Spiel (Bühne): Nikos Konstantakis, Fiona Metscher, Robin Berenz
Spiel (Film): Franziska Schmitz, Anna Marienfeld, Björn Gabriel, Eduard Luis Hauswirth, Sebastian Kuschmann
Licht & Technik: Jan Wiesbrock
Regie-Assistenz: Carlo Nevio Wilfart, Matthias Seling
Design: Lisa Reutelsterz

Eine Produktion des Studio Trafique.
Gefördert durch:
Kulturamt der Stadt Köln, Kulturbüro Dortmund, NRW Kultursekretariat Wuppertal,
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, RheinEnergie Stiftung,
streamdust.tv, Gottes Grüne Wiese

Hygieneschutz-Hinweis:

Der Schutz und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter:innen sind uns wichtig. Deshalb finden unsere Vorstellungen unter Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, die die aktuellen behördlichen Vorgaben erfüllen.